Jordanien-Pass: Visum und Eintrittkarte

Alise

Alise

Ich bin Alise. Als Backpackerin reise ich so oft es mir möglich ist in der Welt, habe fast 50 Länder bereist und in vier davon gewohnt. Mir ist es wichtig zu zeigen, dass die Traumreise mit dem Rucksack gar nicht so fern ist, wie so mancher denkt.

5 Antworten

  1. Caro & David sagt:

    Wir waren auch begeistert vom Jordan Pass! Vor allem, dass die Felsenstadt Petra inkludiert ist. Oft muss man ja für die Hauptattraktionen extra löhnen…

    Grüße aus Indien!

    Caro & David

  2. Dirk sagt:

    Hey!

    Wir fliegen bald nach Jordanien und finden so viele unterschiedliche Informationen zu dem Jordanpass. Die einen sagen, er IST das Visum, die anderen sagen man muss dennoch ganz normal ein Visum beantragen. Ein Anruf bei der jordanischen Botschaft hat das ebenfalls hervorgebracht.

    Wir sind verwirrt 🙁

    • Alise Alise sagt:

      Hallo Dirk,

      der Jordanienpass ist kein Visum, sondern erspart die Kosten für das Visum, wenn man mindestens drei Nächte bzw. vier Tage im Land bleibt (siehe auch https://jordanpass.jo/Contents/What_is_Jordan_Pass.aspx).
      Allerdings ist hierbei zu beachten wo man einreist, denn abhängig davon muss man im Vorfeld ein Visum beantragen. Ich bin am Queen Alia Flughafen eingereist und war knapp zwei Wochen in Jordanien. Daher habe ich mit dem Pass die 40 JD für das Visum sparen können.

      Don’t Panic!
      Alise

  3. Tammy sagt:

    Hi Alise

    Bei deiner Einreise über den Queen Alia Flughafen hast du dann also kein Visum vorab beantragt, sondern dieses dann dort nach Vorzeigen des Jordan Passes kostenlos erhalten?
    Habe ich das so richtig verstanden?
    Wir fliegen nämlich auch bald und werden demnächst den Jordan Pass kaufen, um uns Visagebühr und EIntritte zu sparen.

    Liebe Grüße
    Tammy

    • Alise Alise sagt:

      Hi,

      genauso war der Ablauf bei mir. Auf den Seiten vom Pass findet man aber nochmal genauere Infos. Ich hatte einfach alle Kriterien, die gelistet waren, erfüllt.

      Don’t Panic!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.